Bericht von der D1

von

Bericht von der D1

Nachdem wir alle Vorbereitungsspiele bislang verloren hatten und die ersten zwei Rundenspiele gleich abgesagt wurden, starteten wir am 03.10. endlich in die neue Runde. Unser Gegner war Haslach, wir gingen früh mit 1:0 in Führung. Haslach hat für die D-Junioren einen außergewöhnlich guten Stürmer auf dem Platz, der unserer Abwehr viel abverlangte.

Er schoss auch das 1:1 kurz vor der Pause. In der Pause stellten wir um und hatten dann das Spiel besser unter Kontrolle. Nach unzähligen vergebenen Chancen unsererseits, machte erneut er ein Tor, was zum 1.2 Endstand der Partie führte.

Am 06.10 fuhren wir nach Zell.aH zum Pokalspiel. Hier wurde mir schnell klar, dass wir nicht die richtige Einstellung im Kopf hatten, um bei einem unterklassigen Gegner an diesem Tag was zu holen. Schlussendlich verloren wir auch verdient mit 1:0 und schieden aus dem Pokal aus.

Am Samstag den 10.10 spielten wir gegen den OFV. Für unsere Jungs war es das Spiel der Runde,

da einige Ex-SGler jetzt beim OFV spielen, und auch ihr Trainer Frank Andlauer der unsere SG letzte Runde in die Bezirksliga brachte. Nach all den verlorenen Spielen war die Angst hoch zu verlieren sehr groß, nun galt es die Angst in positive Energie umzuwandeln.

Wir Trainer glaubten daran, dass wir eine ganz andere Mannschaft auf dem Platz sehen werden wie in den vergangenen Spielen.

Nachdem wir zum 1:1 und zum 2:2 zweimal den Ausgleich erzielten, gingen wir nach der Halbzeit in Führung. Innerhalb von 5 Minuten stand es dann 2:5 für uns, doch der OFV war noch immer gefährlich und ihnen gelang auch das Tor zum 3:5.  Kurz vor Schluss der Partie, schossen wir dann noch das 3:6 zum Endstand.

Die Freude nach dem Schlusspfiff war enorm. Man merkte den Jungs an, wieviel Druck sie sich selber gemacht hatten. Letztendlich wurde das Spiel im Kopf entschieden, hier merkten die Jungs was mit der richtigen Einstellung möglich ist. Es sind aber auch nur 3Punkte wie in jedem anderen Spiel.

Wir wünschen Frank und seinen Jungs trotzdem eine erfolgreiche Runde. Frank sagte dann zu uns: „Lieber verliere ich die Punkte an euch, als an eine andere Mannschaft.“ Und das glaube ich ihm voll und ganz!

Jetzt hoffen die Jungs und wir Trainer alle, dass wir uns nochmal in Spielen messen können und die Runde nicht wegen Corona abgebrochen wird.

Am Montag 12.10 geht es schon zum nächsten Nachholspiel gegen Kehl-Sundheim.

Mit sportlichem Gruß

Janek und Frank

Zurück