D-Jugend Ausflug zum U21 Spiel Deutschland - Belgien

von

Am Sonntag den 17.11.2019 war es endlich soweit. Wir durften mit unserem Team und Trainern zum U21 Qualifikationsspiel für die Europameisterschaft 2021 Deutschland gegen Belgien nach Freiburg fahren.

Wir fuhren um 13:20 ab Herbolzheim Bahnhof mit der Regionalbahn nach Freiburg Hauptbahnhof und von dort aus mit der Straßenbahn zum SC- Stadion. Bereits bei der Hinfahrt hatten wir viel Spaß. Wir haben untereinander getippt, wie das Spiel ausgehen wird. Wir waren alle super gut drauf, es war mein erster Ausflug mit meiner Mannschaft. Wir waren sehr gespannt zudem auch sehr aufgeregt wie die deutsche Mannschaft spielen wird. Als wir im Stadion ankamen und unsere Plätze gefunden hatten, waren wir von der guten Stimmung erstaunt.
Es war eine Riesen Guggemusik da, sie haben richtig großartige Musik gespielt. Es waren Fernsehen, Kameras, Fotografen und gut gelaunte Fans da. Das ganze Stadion war mit 16.000 Zuschauern komplett ausverkauft.

Pünktlich um 16:00 Uhr fing dann die Partie an, es war von Anfang an ein sehr aufregendes Spiel, es war so kalt und es regnete sogar. Wir haben aber davon nicht viel gespürt, weil wir so sehr auf das Spiel konzentriert waren. Dann passierte in der 26. Minute der erste Rückschlag, Belgien schoss sein erstes Tor. Das blieb nicht lange so, in der 33. Minute kam Nico Schlotterberg und machte den Ausgleich. Wir regten uns aber die ganze Zeit über den Schiri auf, weil er so ungerecht war gegenüber unserer Mannschaft. Unsere Freude hielt nicht lange, die Belgier kamen in der 43. Minute und schossen noch ein Tor.

In der Pause haben wir uns gestärkt, in der zweiten Hälfte wollten wir unsere Mannschaft mit unserer Stimmung noch mehr motivieren. Die Guggemusik legte auch noch eins drauf und wir sangen auch alle mit. Wir fanden, dass unsere Mannschaft in der zweiten Hälfte viel stärker war, trotz allem kam es aber dazu, dass die Belgier in der 70. Minute das 3. Tor schossen. Es war zum Schreien. Unsere Mannschaft hatte Spieler Wechsel, der Arche kam rein und das war auch gut so. Kurz nach seinem Wechsel schoss er das 2. Tor für Deutschland in der 81. Minute. Es gab 4. Minuten Nachspielzeit, die Deutschen gaben jetzt alles, leider reichte es nicht mehr aus. Wir hatten verloren, 3-2. Das war kein schönes Gefühl, wir hätten uns gewünscht, dass unsere Mannschaft gewinnt.

Wir freuten uns aber, dass unsere Trainer uns diesen großartigen Ausflug ermöglicht hatten und hoffen, dass sie mit uns auch so viel Spaß hatten. Wir das ganze Team bedanken uns sehr bei unseren Trainern und wünschen uns weiter solche super Ausflüge mit euch.

Ismail Awad, D-Jugendspieler

Zurück